Der Ablauf

Der Ablauf
  1. Telefonische Beratung und Terminvereinbarung
  2. Diagnose
  3. Besprechung der Analyseergebnisse
  4. Anamnese
  5. Mathematik-spezifische Einzelförderung

Analyse

Um einen Überblick zu erhalten, welche Schwierigkeiten bei ihrem Kind vorliegen und welche Bereiche gefördert werden sollten, führe ich mit dem Kind einen informellen Test (nach Kaufmann und Wesselowski) durch. Während des Tests erhalte ich einen Einblick in die mathematische Denkweise des Kindes und kann dadurch eine umfangreiche Mikroanalyse der Fehler durchführen. Dies ist keine standardisierte Diagnose zur Feststellung einer Dyskalkulie, sondern Grundlage der weiteren Förderplanung.

Nach der Auswertung des Tests und der Erstellung eines Förderplans findet ein Gespräch mit ihnen statt. Dabei erläutere ich, welche mathematischen Schwierigkeiten festgestellt wurden und in welchen Bereichen gefördert werden sollte.

Anamnese

Sollten sie sich dann für eine Förderung durch mich entscheiden, findet ein ausführliches Anamnesegespräch statt, um mehr über das Kind und seine Vorgeschichte zu erfahren. 
(Im Testpreis enthalten)

Mathematik-spezifische Einzelförderung

Die Diagnoseergebnisse und das daraus erstellte Förderkonzept ergeben den Ablauf der Förderung.
Unabhängig vom momentanen Schulstoff wird zunächst in kleinen Schritten an den ermittelten Förderbereichen gearbeitet. Abhängig von der Lerngeschwindigkeit des Kindes wird der Förderplan abgearbeitet. Dabei arbeiten wir vom konkreten Handeln mit Veranschaulichungsmaterial über das Visualisieren zum abstrakten Denken und Automatisieren. Ganz wichtig ist dabei das Laute Denken. In dem über mathematische Sachverhalte gesprochen wird, werden vorhandene Fehlstrategien deutlich erkennbar und können nach und nach beseitigt werden.
Mein Ziel ist auch, den Kindern positive Erlebnisse zu ermöglichen und den Spaß an der Mathematik wieder zu wecken. Nur im Vertrauen auf die eigenen mathematischen Fähigkeiten kann das Kind die erwünschte Leistung erbringen.

Je früher mit einer Förderung begonnen wird, desto eher wird Ihr Kind den schulischen Anforderungen entsprechen können.

Vereinbarung zur weiteren Vorgehensweise

  • Es wird eine (in der Regel wöchentliche) Förderstunde zu jeweils 45 Minuten vereinbart.
  • Eltern erhalten bei Bedarf und auf Anfrage Rückmeldung zum Verlauf der Förderung.
  • Kurzfristige Absage einer Förderstunde bei besonderen Anlässen möglich.
  • In den Schulferien können Sonderregelungen vereinbart werden.